Starke Selbstverteidigung beim 8. Benefizlehrgang in Wattenscheid

Zum Beginn traten die starken Männer gemeinsam auf die Matte. Die Organisatoren Markus Eßler und Thomas Beyer stellten die drei Meister Albert Behrenbeck mit seinem Partner Dennis Müssender (Jiu-jitsu), Norbert Schiffer (Karate) und Frank Beider (Krav Maga) vor. Anschließend könnte sich die Aktion Benin & Co. e.V. vorstellen.
Los ging es mit Jiu-jitsu vorgeführt von Albert und Dennis.  Die beiden führten eine Reihe von Würgetechniken, die auch für einen Außenstehenden wie mich gut nachzuvollziehen waren. Nobert Schiffer präsentierte eine Stunde mit den Grundtechniken des Karate. Sehr humorvoll, sehr anschaulich. Frank Beier erläuterte kurz Entstehung und Hintergrund von Krav Maga und präsentierte eine Reihe von Techniken, die man auch gut unter der Stresssituation eines Angriffs auf der Straße anwenden kann. Hier zeigten sich viel Schwierigkeiten eines waschechten Aikidoka bei der Umsetzung. Aber wichtig ist vor Allem der Blick über den Tellerrand. Ein großer Dank gebührt den Damen an der Kaffee- und Kuchen-Theke. Die leibliche Versorgung war erste Sahne. Aus zeitlichen Gründen war danach für mich Schluss. Wie es weiterging, erfährt ihr hier.
Auf jeden Fall war der Teilnahmebeitrag für Bennie und Co. sehr gut angelegt.