JC Koriouchi setzt sich nach dem 2. Kampftag an die Tabellenspitze der Landesliga

Am zweiten Kampftag der Judo-Landesliga kam der Judo Club Koriouchi zu einem 6.1 Erfolg gegen Gastgeber TSC Münster-Gievenbeck.

 

Die dritte Formation der JC 66 Bottrop ist durch krankheitsbedingte Ausfälle gar nicht in Münster angetreten, so dass diese Kampfpaarung mit 7:0 für die Gelsenkirchener gewertet wurde.

 

Gegen den TSC Münster konnten alle Gelsenkirchener Judokas auftrumpfen und entschieden 6 der 7 Kampfpaarungen vorzeitig mit einem Ippon-Sieg.

 

„Schade das Bottrop nicht antreten konnte, unsere Kämpfer waren heiß und hätten gerne ein weiteres Mal mit kämpferischen Leistungen das Duell entschieden.

 

Jetzt geht es darum die Tabellenführung nicht mehr abzugeben und in den letzten beiden Kampftagen den gewünschten Aufstieg perfekt zu machen“, gab der Coach Erhan Baz zu Wort.

 

Gefolgt werden die Gelsenkirchener vom JC Greven, der ebenfalls ungeschlagen auf Platz 2 steht. Das Duell der beiden Mannschaften findet am letzten Kampftag in Stadtlohn statt.

 

Bis dahin muss der JC Koriouchi den Vergleich am nächsten Kampftag mit den Gelsenkirchenern Nachbarn dem JC Banzai bestehen.