Mit etwas Verspätung – Eindrücke vom Aikido-Sommerlehrgang 2014 in Bad Kissingen

Spannung – locker – Spannung

Das Training mit Meister Kengo Hatayama ist etwas anders als das von Meister Asai. Das ist ein wichtiger Blick über den Tellerrand und gar nicht so leicht umzusetzen. Am Nachhaltigsten ist sein Eingang zu Shio-Nage, des dessen Übung er sich auch viel Zeit nahm. Statt der gewohnten Vorwärts-/Rückwärts-Bewegung leitet er die Bewegung mit einer Rückwärtsdrehung ein und führt sie nah am Körper aus. Ungewohnt! Außerdem hält er nicht durchgehend eine Grundspannung im Körper während er seine Bewegungen ausführt sondern er wechselt zwischen Spannung, lockerer Dreh- oder Wurfbewegung und wieder Spannung bei Abschluss der Technik.

Leider gibt es wenig Videos von Meister Hatayama auf Youtube, um sich das anzuschauen, aber die beiden Folgenden kann ich empfehlen:

Meister Hatayama zeigt Shio Nage

Meister Hatayama bei den World Games 2005

———————————————————————————-

Hören Sie auf Ihren Körper, kucken Sie ganz genau, machen Sie ganz genau.

Das Training von Meister Katsuaki Asai war ganz klassisch. Er widmete sich einer längeren Erläuterung von Tenchi Nage aus Chudan Tsuki. Und immer wieder seine eindringlichen Mahnungen: „Hören Sie auf Ihren Körper“, „kucken Sie ganz genau“ und „machen Sie ganz genau“.  Man kann es vielleicht so interpretieren: Die Gesundheit ist wichtig und wird immer wieder vernachlässigt. Und immer ganzheitlich auf die Bewegungen achten und sie immer ganz genau nachmachen, nicht mit seinen eigenen Bewegungen vermischen.

Eine schöne Veranschaulichung ist Meister Asais Vorführung bei den World Games 2005.

Meister Asai – Vorführung bei den World Games 2005

Am Rande aufgeschnappt:

Violas Buchladen

Meine Sportskollegin Viola Dioszeghy-Krauß hat ein Buch über Aikido geschrieben: Aikido – die liebevolle Kampfkunst – üben und lehren. Es ist keine technische Beschreibung sondern vielmehr eine Betrachtung über die Motivation Aikido zu üben oder zu unterrichten und die Wirkung auf Schüler und Lehrer – auf satten 350 Seiten! Violas Mann Klaus sorgte nach jedem Training mit seinem Hinweis, „Violas Buchladen hat wieder geöffnet“ für Schmunzeln..

Wölfis kleine Stock-Stunde

Ich hatte selbst ein Erlebnis am Rande des Lehrgang. Ursprünglich wollte ich mit einem Freund die Stocktechniken für den 1. Dan üben. Mit einem Mal aber standen fünf 1. Kyus dabei und aus dem Üben wurde eine richtige Stunde in Stocktechnik – sehr zum Spaß meiner übrigen Sportskollegen.